Allgemeine Geschäftsbedingungen momox fashion

I. Geltungsbereich

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Ankauf über momox-fashion.de und über die mobile Applikation (App), d.h. eine Anwendungssoftware für Mobilgeräte bzw. mobile Betriebssysteme. Sie werden in der jeweils gültigen Fassung Inhalt des Vertrages. Für die Nutzung der App gelten zusätzlich die Nutzungsbedingungen für mobile Endgeräte. Diese finden Sie hier.

2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Ankauf von gebrauchter Kleidung, Schuhen und Accessoires (nachfolgend „Ware“).

3. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Verbrauchern gemäß § 13 BGB und Unternehmern gemäß § 14 BGB.

4. Durch den Abschluss jedes Verkaufes ist der Verkäufer mit den derzeit aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

II. Ankaufsvoraussetzungen

1. Wir kaufen Ware ausschließlich von Verbrauchern und Unternehmern, die bei dem Verkauf an uns nicht in der Ausübung einer gewerblichen Tätigkeit handeln.

2. momox kauft ausschließlich von Verkäufern an, die über 18 Jahre alt sind.

3. Wir kaufen nur Ware, die im Eigentum des Verkäufers steht, frei von Rechten Dritter ist und unseren Ankaufskriterien entspricht.

4. Wir kaufen ausschließlich Waren an, die der Erschöpfung gemäß § 24 MarkenG unterliegen. Das bedeutet, dass wir nur Waren ankaufen, die im Inland, in einem der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vom Markeninhaber oder mit dessen Zustimmung in den Verkehr gebracht worden sind. Das ist z.B. dann der Fall, wenn der Verkäufer die Ware in der Europäischen Union (EU) oder im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) a) direkt beim Markeninhaber erworben hat oder b) im Handel in der EU/EWR erworben hat, der es wiederum vom Markeninhaber erworben hat. 

Wir empfehlen daher, immer einen Nachweis des Erwerbs der jeweiligen Ware (z.B. Quittung) vorzuhalten.

Der Verkäufer stellt uns von sämtlichen Ansprüchen frei, die im Zusammenhang mit einer Verletzung von Schutzrechten (insbesondere aber nicht beschränkt auf Markenrechte) Dritter erhoben werden, eingeschlossen sämtlicher erforderlicher Kosten, die uns im Zusammenhang mit einer Verteidigung gegen eine Inanspruchnahme Dritter (insbesondere Rechtsverfolgungskosten nach RVG) entstehen.

III. Angebote, Vertragsschluss

1. Der Verkäufer macht uns ein Kaufangebot, wenn er die jeweiligen Artikel in den Verkaufskorb legt und den Verkauf abschließt. Die Angabe des Ankaufspreises auf www.momox-fashion.de bindet uns nicht, sondern ist als Aufforderung an den Verkäufer zu verstehen, uns ein Kaufangebot zu machen. Unverzüglich nach Eingang des Kaufangebotes erhält der Verkäufer von uns eine Bestätigung über den Empfang des Kaufangebotes, die, ebenso wie das Ausdrucken des Lieferscheins, keine Annahme seines Angebotes darstellen. Unsere Annahme erfolgt nach Prüfung der eingesandten Ware durch Mitteilung des Kaufes (per E-Mail), durch Überweisung des Kaufpreises oder durch Auszahlung durch Zurverfügungstellung von Gutscheinen für www.ubup.com.. Die jeweiligen Gutscheinbedingungen gelten entsprechend. Der Kaufvertrag kommt erst mit der Annahme zustande. Befinden sich mehrere Artikel im Verkaufskorb, kommt es im Falle unserer Annahme über jeden einzelnen Artikel zu jeweils einem Kaufvertrag.

2. Der Verkäufer ist an das Kaufangebot 10 Tage nach Übersendung des Kaufangebots gebunden.

3. Die Ware muss spätestens 30 Tage nach Eingang des Verkaufsangebotes bei uns eingehen.

3. Wir prüfen die Ware nach eigenem Ermessen gemäß unseren Ankaufskriterien und entscheiden auf diesen basierend, ob die Ware angekauft wird.

4. Der Verkäufer wird per E-Mail und im Kundenkonto über das Ergebnis der Warenprüfung informiert. Der Verkäufer wird viermal per E-Mail aufgefordert, eine Entscheidung über den Verbleib der abgelehnten Ware zu treffen. Entscheidet sich der Verkäufer für die Rücksendung der Ware, erfolgt diese auf Kosten des Verkäufers in Höhe von EUR 4,00 als Aufwandsentschädigung, die wir mit dem Ankaufswert verrechnen. Lehnt der Verkäufer die Rücksendung ab oder trifft er keine Entscheidung, führen wir die Artikel dem Recycling zu. 

5. Zusätzliche Ware, die nicht Gegenstand des Verkaufsangebotes und nicht auf dem Lieferschein gelistet ist, wird nicht bearbeitet, ausgezahlt oder retourniert.

6. Ist die Ware bei uns eingegangen, besteht für den Verkäufer keine Möglichkeit, das gesamte Verkaufsangebot zurückzuverlangen.

IV. Preise, Versandkosten, Lieferung

1. Der Kaufpreis versteht sich einschließlich eventuell anfallender Umsatzsteuer und Verpackung durch den Verkäufer.

2. Die Kosten für den Versand innerhalb Deutschlands an uns übernehmen wir bei Nutzung der durch uns zur Verfügung gestellten Versandlabel der Versanddienstleister. 

3. Die Gefahr für den zufälligen Untergang und die zufällige Verschlechterung der Ware geht mit Übergabe an uns auf uns über.

4. Lehnen wir Ware ab und entscheidet sich der Verkäufer für die Rücksendung, erfolgt diese auf Kosten des Verkäufers. Scheitert die Zustellung der Rücksendung beim Verkäufer aufgrund von Umständen, die wir nicht zu vertreten haben, erfolgt ein zweiter Zustellversuch. Ist auch dieser erfolglos, wird die Ware dem Recycling zugeführt.

V. Zahlungsbedingungen

1. Der Verkäufer erhält nach Abschluss seines Verkaufes eine Benachrichtigung per Email, dass er sich bezüglich der Auszahlung des Kaufpreises zwischen der Auszahlung und der Bereitstellung eines Gutscheins oder mehrerer  in mindestens der gleichen Höhe für einen Onlineshop der momox GmbH, soweit dieser angeboten wird und die entsprechenden Gutscheinbedingungen vorliegen, entscheiden kann. Trifft der Verkäufer die Auswahl nicht binnen 3 Tagen, wird der Betrag zur Überweisung gebracht.

2. Die Zahlung ist spätestens 28 Tage nach dem Abschluss der Warenprüfung bei uns fällig. Über den Abschluss der Warenprüfung wird der Verkäufer in seinem Verkäuferaccount informiert.

3. Die Warenprüfung erfolgt spätestens 14 Werktage nach Wareneingang bei uns.

VI. Pflichten des Verkäufers bei Mängeln

1. Ist die Ware mangelhaft, so haben wir die gesetzlichen Mängelrechte.

2. Unsere Mängelansprüche verjähren nach Ablauf eines Jahres nach Eingang der Ware bei uns.

VII. Anwendbares Recht

Die zwischen und dem Verkäufer geschlossenen Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).